Informations-Plakat

Hier einige Links bezüglich näheren Erläuterungen für Interessierte:
Blumenwiese_Blumenrasen
https://www.wildtier.ch/fachinfos/biodiversitaet

Alle Neubepflanzungen werden etwas Zeit benötigen, um zu wachsen und zu gedeihen. Das Endresultat der Rundumerneuerung wird daher nicht umgehend sichtbar sein.

  • Ab 23. Mai 2022 wird mit den Arbeiten des neuen Spielplatzes vor dem Haus 70/72 begonnen. Diese Arbeiten werden sehr aufwendig und dauern bis ca. Ende August 2022
  • Beim Ausheben der ersten Grube für die Versicherungsanlage (Haus 30/32) gab es eine kleine Überraschung. Trotz mehreren Grabungen im Vorfeld im ganzen Quartier, gibt es hier im Untergrund Sand. Das hat dazu geführt, dass die geplante eher kleine Grube viel breiter ausgehoben werden musste. Da aber nach Installation der notwendigen Rohre die gesamte Grube wieder zugeschüttet wird, wird dieses Problem keine Auswirkungen auf das Endresultat haben.
  • Die Arbeiten ums Haus 43 + 53-59 + 67 kommen in die Endphase. Es ist geplant, dass bis Mitte/Ende Mai 2022 alle Arbeiten in diesem Bereich abgeschlossen sind.
  • Bald werden die ersten Gruben für die in der Baubewilligung vorgeschriebenen Versickerungsanlagen ausgehoben. Diese werden nach Einsetzen der notwendigen Rohre wieder zugeschüttet und das Gelände neu angesäht.
  • Ab dem 11. April 2022 wird die Umgebung rund ums Haus 43 fertiggestellt. Der Weg hinter dem Haus wird augehoben und das Terrain ausgeglichen.
  • Bei der Freilegung des Fassadenabschlusses (Häuser 53-59 + 67) wurde festgestellt, dass teilweise Feuchtigkeitsschäden bestehen. Aus diesem Grund wird nun der Abschluss fachmännisch instandgestellt und erst danach werden die ausgehobenen Gruben wieder aufgeschüttet.
  • Ab dem 14. März 2022 fahren die Bagger auf. Die Arbeiten erfolgen etappenweise und das Ziel ist, jede Etappe so rasch als möglich wieder öffnen zu können.
  • Am 4. März 2022 werden an drei Stellen im Quartier Versickerungsversuche vorgenommen. Dies im Zusammenhang mit der zukünftigen Vorschrift, Regenwasser wenn möglich versickern zu lassen und nicht mehr der Kanalisation zuzuführen. Die Testgruben werden am selben Tag wieder zugeschüttet.